Schrittschaltrelais M3 12 V

1.001.19x.00 (Bestellvariante wählen)

Anwendungsbereich von Schrittschaltrelais M3 ist das Ein- und Ausschalten von Verbrauchern über Tast- bzw Tasterbetrieb. Schaltbild S1: Mit dem Schrittschaltrelais kann ein Verbraucher über einen Taster geschalten werden. Wird an Klemme 15 ein positiver / negativer Impuls angelegt, schaltet das Relais und hält sich selbst. Mit einem weiteren Impuls wird wieder geschalten (Stromstossschalter bzw. Toggle Flip-Flop). Die Klemme 15 ist entprellt. Schaltbild S2: Die Kontakte sind getrennt von der Ansteuerung und können daher in Verknüpfungen eingesetzt werden. Bei dieser Variante ist der Relaiskontakt komplett potentialfrei und somit in der Lage Wechselspannung zu schalten. Gehäuseformenfinden Sie im Kapitel Gehäuse und Grundkörper.

BezeichnungWert
Abmessungen 30 × 30 × 40 mm
Gehäusematerial Kunststoff
Typengenehmigungsnummer 05 7282
Typengenehmigung E1 - ECE R10
Anzahl Pins 5
Betriebsspannung 12 V
BezeichnungWert
Anzahl Pins 5
Relaisausgänge 1
Prozessor 8-Bit
Temperaturbereich -40 bis 85 °C
Schutzart IP53
Betriebsspannung 12 V
Max. Ausgangsstrom (87, 87a) 30 A
Ruhestrom (12V) 1 mA
Lebensdauer Mechanisch: 10.000.000, Elektrisch: 100.000 bei 15 A
Programmiersystem MRS Realizer
Bezeichnung Typ Ausführung Anschlussbild Bestell-Nr.
Schrittschaltrelais M3 12 V 30 A A Positive Flankensteuerung S1 1.​001.​191.​00
Schrittschaltrelais M3 12 V 30 A A Negative Flankensteuerung S1 1.​001.​192.​00
Schrittschaltrelais M3 12 V 30 A B Positive Flankensteuerung S2 1.​001.​193.​00
Schrittschaltrelais M3 12 V 30 A B Negative Flankensteuerung S2 1.​001.​194.​00
Benötigtes ZubehörArtikelnummer
Programmiertool MRS Realizer 1.​100.​000.​01
Stecksockel ST FL 9pol. 5 x 6.3 / 4 x 2.8 1.​017.​002.​00
Steckerpaket wasserdichter Stecksockel 40 mm 114265
Flachsteckhülse zum Einrasten 2,8 mm 0,5 – 1,0 mm² 105292
Flachsteckhülse zum Einrasten 6,3 mm 1,0 mm² 102355
Flachsteckhülse zum Einrasten 6,3 mm 1,5 – 2,5 mm² 103064