Universalblinkgeber 9 - 30 V

1.007.30x.00 (Bestellvariante wählen)

Elek­tro­ni­sche Uni­ver­salb­link­ge­ber wer­den ein­ge­setzt für das Rich­tungs- und Warn­blin­ken. Der Blink­ge­ber kann für ver­schie­de­ne Fahr­zeug­ty­pen ver­wen­det wer­den. Aus­füh­run­gen sind er­hält­lich mit LED-An­zei­ge (zu­sätz­li­cher Funk­ti­ons­an­zei­ge) oder Start/Stop. Schalt­bild S1: Wird an Klem­me 49 Be­triebs­span­nung an­ge­legt star­tet der Blink­ge­ber un­mit­tel­bar. Er er­zeugt im Be­trieb 90 +/-30 Im­pul­se pro Mi­nu­te. Der Aus­gang ist mit bis zu 10 W be­last­bar, hö­he­re Las­ten kön­nen durch ein nach­ge­schal­te­tes Last­re­lais eben­falls be­trie­ben wer­den. Schalt­bild S2: Auf Wunsch ist der Blink­ge­ber auch mit Sta­tus-LED er­hält­lich. Ge­häu­se­for­men fin­den Sie im Ka­pi­tel Ge­häu­se und Grund­kör­per.

BezeichnungWert
Abmessungen 30 × 30 × 30 mm
Gehäusematerial Kunststoff
Betriebsspannung 9-30 V
BezeichnungWert
Prozessor 8-Bit
Blinkfrequenz 90 1/min
Temperaturbereich -40 bis 85 °C
Schutzart IP53
Betriebsspannung 9-30 V
Lebensdauer > 20.000.000 Schaltspiele
Programmiersystem MRS Realizer
An­sprech­span­nung >=9 V
Span­nungs­ab­fall <=0,5 V (bei max. Nenn­last)
An­sprech­schwel­le <=0,5 W
An­sprech­zeit <=0,2 Sek.
Blink­fre­quenztoleranz +/- 30 Impulse pro Min.
Bezeichnung Typ Ausführung Anschlussbild Bestell-Nr.
Universalblinkgeber 9-30 V A 10W S1 1.​007.​300.​00
Universalblinkgeber 9-30 V A 80W S1 1.​007.​305.​00
Universalblinkgeber 9-30 V A 100W S1 1.​007.​307.​00
Universalblinkgeber 9-30 V B 80W mit Top-LED S2 1.​007.​306.​00
Universalblinkgeber 9-30 V B 100 W mit Top-LED S2 1.​007.​308.​00
Benötigtes ZubehörArtikelnummer
Stecksockel ST FL 9pol. 5 x 6.3 / 4 x 2.8 1.​017.​002.​00
Steckerpaket wasserdichter Stecksockel 30 mm 300047
Flachsteckhülse zum Einrasten 2,8 mm 0,5 – 1,0 mm² 105292
Flachsteckhülse zum Einrasten 6,3 mm 1,0 mm² 102355
Flachsteckhülse zum Einrasten 6,3 mm 1,5 – 2,5 mm² 103064

Wie hoch sind die Schaltschwellen für eine logische "1" oder eine logische "0" am Triggereingang (z.B. KL15)?

Bei den 12 V und 24 V Relais sind die Schaltschwellen wie folgt:
Einschaltschwelle = >6 V
Ausschaltschwelle = <3,5 V

Welche Schwellwerte haben die Ausgänge beim Blinkgeber?

Stromschwelle = 140 mA bei 12 V   / 70 mA bei 24 V

Müssen alle vier Kanäle belegt sein oder reicht es aus nur die Kanäle "links vorne" und "rechts vorne" mit einer ausreichender Last zu beschalten?

Wenn z.B. der linke Blinker aktiv ist, dann werden beide Kanäle für die Linke Seite aktiv. Wenn hier an einem Kanal keine Last hängt, dann blinkt der Blinkgeber mit der doppelten Blinkfrequenz.
Also muss an beiden Kanälen eine Last angehängt werden.

Kann der Kunde die Stromschwellen an dem Universalblinkgeber selbst umprogrammieren?

Das Umprogrammieren kann nur im Hause MRS durchgeführt werden.